Nathan Winters

Das Geheimnis der Madame Yin

DAS HISTORISCHE LONDON     ILLEGALE GECHÄFTE     OPIUMHANDEL

Eigentlich soll Celeste die junge Frau Dorothea sicher wieder nach London bringen, als London von grausamen Morden heimgesucht wird, eine Tote davon ist Dorotheas Freundin. Doch das Mädchen schweigt zu den Geschehnissen, denn es hütet ein Geheimnis, für das es lieber sterben würde, als es preiszugeben. Als dann auch noch die Leiche von Madame Yin in der Themse, der Opiumkönigin des East End gefunden wird, muss Celeste tief in das verderbte Herz Londons vordringen, um Antworten zu finden. Hinzu kommt, dass Celeste bei ihren Ermittlungen auf Inspector Edwards von Scotland Yard trifft, der es gar nicht mag, wenn sich Amateure und dann auch noch weibliche, in seine Arbeit einmischen.

Übersicht Spannung

Cover Das Geheimnis der Madame Yin

»Edwards knirschte mit den Zähnen. "Ich arbeite nicht mit einer Frau zusammen. Unter gar keinen Umständen.“«

  • Taschenbuchausgabe   frei!
  • Sonderausgaben   frei!
  • Hörbuch   frei!
  • Film   frei!

»Kutschen, schöne Kleider, Armut, Spelunken und Verbrecher werden so deutlich geschildert, dass man das Huf Getrappel hören, den Dreck sehen und die Angst spüren kann.«
Kriminetz

Empfohlen von:

  • fachbuchkritik.de
  • medien-info.com
  • liesmalwieder.de

4 von 5 Sternen bei lovelybooks